Schlagwort-Archive: Praxis

WissensDrehScheibe – die Praxisanleitung für Moderatoren

Liebe Leserinnen und Leser,

immer wieder sprechen mich Leser auf die Praxisbeispiele aus Affenmärchen an und stellen fest, dass sie darin ihren Firmenalltag wieder erkennen. Ja, bis auf zwei Beispiele, sind mir alle so oder so ähnlich passiert bzw. von Menschen aus ihrem Arbeiten erzählt worden.

Hat das Gespräch einmal diese Richtung eingeschlagen, kommt sehr bald die Erkenntnis: Affenmärchen ist die Philosophie. und anschließend die Frage: Doch wie kommt man im richtigen Leben zu sinngekoppelter Arbeit? Auf diese Frage gibt es keine allgemein stimmige Antwort. Dennoch treibt es mich um, den Menschen zu zeigen, wie es gehen kann, seit ich Affenmärchen veröffentlicht habe.

Wie die Leser des Blogs feststellen konnten, habe ich in den letzten Wochen/ Monaten kaum noch Blogbeiträge veröffentlicht. Auch das fällt schlussendlich auf die Antworten zur Frage nach dem Wie zurück. Ich habe nach Affenmärchen mit einer Stoffsammlung all der Inhalte begonnen, die aus meinem Arbeiten für die Umsetzung von mehr Sinnkopplung entstanden sind und entstehen.

Inzwischen sind einige Themen sortiert und ich arbeite sie im Moment auf, um sie veröffentlichen zu können. Das erste Ergebnis ist die Praxisanleitung zur WissensDrehScheibe. Ungefähr zur selben Zeit, in der auch der Begriff Sinnkopplung erfunden wurde, entstand die Großgruppenmethode. Sie war die Antwort auf unsere Sehnsucht nach einer vernünftigen, die Menschen einbeziehenden Form der Entscheidungsvorbereitung, des Wissensaustausches und der koordinierten Aufgabenabstimmung in Gruppen von 12 bis mehreren hundert Personen.

Von all meinen Publikationen, die frei im Netz zum Download bereit stehen, ist das Fallbeispiel zur WissensDrehScheibe und die Kurzzusammenfassung der Methode einer der beliebtesten Downloads (mehrere 1.000 Downloads). So war es ein Leichtes, sich für die Publikation der Praxisanleitung für Moderatoren als erste Broschüre im Rahmen der Umsetzung von Sinnkopplung zu entscheiden.

Zum Publikationsstart gibt es ein Schmankerl:

  • Die ersten 100 Käufer eine Ausgabe (eBook oder gedrucktes Werk), die mir die Kaufquittung per Mail senden, bekommen die Verteilungskalkulation (Kaufpreis 49,90 EUR) geschenkt.
  • Wer eine Rezension über die Anleitung auf Amazon schreibt und mir den Link darauf per Mail zusendet, dem schenke ich die MS-Office-Vorlagen für die Fahrpläne der Teilnehmer und die Dokumentation einer WissensDrehScheibe (Ansonsten nur im Bundle mit der Verteilungskalkulation erhältlich).
  • Wer beides macht, erhält das Bundle ;)!
  • Wer mir zusichert, eine Rezension auf seinem Blog zu schreiben, mit Link auf das Buch bei Amazon, bekommt ein Rezensionsexemplar und das Bundle geschenkt.

Ich freue mich über Euer Interesse daran, mehr Menschen ihre Sinnkopplung in der Arbeit zu ermöglichen und bedanke mich für Eure Unterstützung!

Wir wollen denken.
Gebhard Borck

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter off record

Kommunikation auf Augenhöhe – wenn Ideale den Blick verstellen

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der Publikation von Affenmärchen hat sich auch mein Beratungsangebot verändert. Waren die Inhalte und Erfahrungen zuvor verdeckter Bestandteil meiner Leistungen, biete ich heute gezielt die Beratung hin zu einer menschlichen Betriebswirtschaft an. Sozusagen Affenmärchen als Service. Diese Leistung findet in Form von punktuellen Orientierungs-/ Perspektivgesprächen oder als Consulting Flatrate statt.

Im Rahmen der Flatrate entsteht eine dauerhafte Beziehung zwischen Berater und Kunde, in der wir alle wirtschaftlichen Fragestellungen (Steuerung, Führung, Kommunikation, Motivation, Mitarbeiterbindung etc.) aus den Blickwinkeln einer menschlichen Betriebswirtschaft betrachten. So entsteht automatisch Wissen und Erfahrung rund um Affenmärchen in der Praxis.

Seit diesem Frühjahr gibt es die ersten Kunden im Bereich der Flatrate. In der Arbeit mit Ihnen kommen bereits jetzt immer wieder Aspekte ans Licht, in denen eine menschliche Betriebswirtschaft neue Perspektiven eröffnet. Mit diesem Artikel startet die Kategorie Affenmärchen in der Praxis, in der ich ab jetzt von den Erfahrungen in der konkreten Beratung berichte.

Wir starten mit: Kommunikation auf Augenhöhe –  Wenn Ideale den Blick verstellen

Mit einer angehenden Führungskraft sprach ich über das Thema Kommunikation. Sehr schnell kam die Pauschalierung: „Ja, ich weiß, immer auf Augenhöhe kommunizieren!“

Ich habe gestutzt und darüber nachgedacht. Ist das so? Ist es immer richtig auf Augenhöhe zu kommunizieren? Wenn nicht, um was geht es dann?

Im Gespräch kamen wir zu folgenden Erkenntnissen:

  • Pauschal kann sich die Aussage fast nur auf den grundsätzlichen Respekt vor anderen Menschen beziehen, den man wahren sollte.
  • Davon abgesehen ist Kommunikation auf Augenhöhe wohl häufiger die Ausnahme als die Regel. Sie immer anstreben zu wollen ist dann auch oft mehr hinderlich als hilfreich.
    Nehmen wir beispielsweise ein Wissens- oder Kompetenzunterschied zwischen zwei Gesprächspartnern. Wer mehr Wissen/ Kompetenz hat, von dem wird häufig auch erwartet, dass er führt. Damit wäre die Kommunikation auf Augenhöhe schon vorbei.
  • Wertvoller ist es, die eigene Wahrnehmung zu entwickeln, damit man aus der Situation heraus erkennen kann, wer erwartet von wem Führung oder wer erwartet zu führen. So lässt es sich überprüfen, ob man mit dieser Verteilung einverstanden ist. Wenn nicht, sollte auf diese Metaebene der Kommunikation gegangen werden, bevor man sich weiter auf der Sachebene auseinander setzt. Erst wenn die Führungsrollen für die Situation geklärt und anerkannt sind, hat man die höchste Chancen auf eine konstruktive Kommunikation – allerdings nicht auf Augenhöhe ;).

Dies ist ein sehr gutes Beispiel für die praktische Relevanz der natürlichen Führung oder nomadischen Führung. Darunter verstehe ich: Die Führung und Hierarchie aus der Situation heraus erkennen und leben, anstatt sie über formale Vorgaben festzuschreiben und einzufordern/ zu verteidigen.

So weit erst einmal – bis zum nächsten Beitrag Affenmärchen in der Praxis ;)!

Gruß
Gebhard

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Affenmärchen in der Praxis